Der Workshop aus Lehrersicht

„Ich habe mich ja lange geziert, über die Theorie der Quantenheilung hinauszugehen und mich auf die Praxis eines Basisseminars einzulassen … und daher nun eine Rückmeldung,

zunächst aus vorbelasteter Lehrersicht: Ich fand es beeindruckend, wie du uns die nötigen Grundlagen komprimiert anschaulich vorgestellt hast, immer die Praxis im Blick,  und wie du dann kompetent und präsent im Umgang mit uns und den jeweiligen Anliegen und Reaktionen warst.

Was mir auch atmosphärisch gefallen hat und die Methode der Quantenheilung ja kennzeichnet:

Wenig Worte, dafür viel üben. Nicht das Leid ausbreiten, sondern sich führen lassen, spüren und loslassen, nicht seine Gefühle ausdrücken müssen, auch wenn alles sein darf: stehenbleiben oder sich im wörtlichen Sinne fallenlassen (und aufgefangen werden von kompetenten Helfern), lachen und weinen, oder auch nichts von allem.

Es sieht manchmal von außen unscheinbar aus, aber es kann viel passieren oder nachwirken, und das hat auf einem solchen Seminar auch viel mit deinem Einfühlungsvermögen und geistigen Ausrichtung zu tun. Und darüber hinaus kann ich all das im Alltag für mich üben und in meinen geistigen Heilungsweg integrieren, in dem Geben und Empfangen eins sind, integrieren.

Ich danke dir.

Asmus.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*